Schicksal –
Fate

2015
119 x 85 cm
Tinte auf Papier
Ink on Paper

 

 

Dreh dich Rädchen,
dreh ganz schnell,
verwalt die Gezeiten
klar und hell.

 

Es trägt der Pfau das Schicksalsrad,
legt fest der Menschen Weg und Pfad.
Wer wird bleiben,
wer wird gehen
und welches Rad bleibt dazwischen stehn?

 

Wer kann´s wissen außer derer, die darüber wachen,
die, die über ihren Reigen von Jetzt, dem Morgen, Gestern und Zufall lachen.
Mögen sie mir gnädig sein,
und führen sie mich sicher heim.

 

© tamara-matara